Kalender

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Alarmstufe 3 Übung in Dimbach

OAW Wolfgang Etzelsdorfer am 16. April 2019 - 684 Zugriffe

IMG_8810Am 13. April 2019 fand in Dimbach eine großangelegte Einsatzübung mit Auslösung der Alarmstufe 3 statt. Übungsannahme war ein Brand in der örtlichen Diskothek. 9 Feuerwehren mit 11 Einsatzfahrzeugen und insgesamt 115 Feuerwehrleuten, sowie 19 Mitarbeiter-innen und Mitarbeiter des Roten Kreuzes waren an der Großübung beteiligt.

Der Alptraum jedes Feuerwehr-Einsatzleiters:

Brand am Samstagabend in einer vollgefüllten Diskothek. Die in Panik geratenen Menschen versuchen sich irgendwie ins Freie zu retten. Dabei stürzen einige zu Boden, werden von anderen überrannt und bleiben schwer verletzt liegen, oder werden infolge hochgiftiger Rauchgase ohnmächtig.

Dieses Szenario wurde bei der ALST 3 Übung in Dimbach in allen Fassetten durchgespielt. 23 Personen wurden nach einer panikartigen Flucht aus dem brennenden Gebäude vermisst. Löschwasser konnte zunächst nur von einem in der Nähe befindlichen Hydranten bezogen werden. Einsatzleiter Rudolf Hinterkörner gab unverzüglich den Befehl “Alarmstufe 3”. Sofort wurden 8 weitere Feuerwehren aus der Umgebung und das Rote Kreuz alarmiert. Eine Einsatzleitstelle wurde aufgebaut.

Die Atemschutztrupps der eintreffenden Feuerwehren begannen sofort von zwei verschiedenen Gebäudezugängen aus, unter Vornahme eines HD Strahlrohres, mit der Suche und der Rettung der vermissten Personen. Dies gestaltete sich anfangs sehr schwierig, da das gesamte Areal stark verraucht war.

Zeitgleich begannen die verbleibenden Kameradinnen und Kameraden mit dem Aufbau von 3 Zubringerleitungen, für die Löschwasserbeförderung aus umliegenden Gewässern, mit einer Gesamtlänge von knapp 2 Kilometern. (97 B- Druckschläuche)

Auch das Rote Kreuz, mit Einsatzleiter Alfred Lengauer, traf kurz nach der Alarmierung am Einsatzort ein. Eine neuartige und gut organisierte Schnelleinsatzgruppe, die eigens für solche Großschadensereignisse ausgebildet wurde, begann sofort mit der Versorgung der von den Atemschutztrupps geretteten und teils schwer verletzten Personen. Diese wurden anschließend in die nächstgelegenen Krankenhäuser eingeliefert.

Die gesamte Übung wurde ausschließlich unter Verwendung des neuen Digitalfunksystems abgewickelt. Auch die Alarmierung der Nachbarsfeuerwehr Dorfstetten (Niederösterreich) klappte vorzüglich.

Bei der anschließenden Schlussbesprechung bedakte sich Einsatzleiter des Roten Kreuz Alfred Lengauer für die sehr gute Zusammenarbeit. Seiner Ansicht nach sollten Mitarbeiter des FMD (Feuerwehrmedizinischer Dienst) noch stärker im Bereich Erstversorgung eingesetzt werden.

Abschnittsfeuerwehrkommandant Stephan Prinz lobte die ausgezeichnete Vorbereitung der Übung durch die Kommandomitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Dimbach, allen voran Kommandant Martin Klammer, und das gute Zusammenwirken aller Einsatzkräfte.

Bezirkskommandant Eduard Paireder bedankte sich bei allen Feuerwehrleuten, die ihre Freizeit im Besonderen auch für solche Übungen opfern. Denn nur so können wertvolle Erkenntnisse und Erfahrungen gesammelt werden, die im Ernstfall maßgeblich zur Lebensrettung beitragen.

Bürgermeister Josef Wiesinger, der die Großübung ebenfalls mit großem Interesse verfolgte, zeigte sich sichtlich beeindruckt von der hervorragenden Arbeit aller Beteiligten. Er wünschte allen Einsatzkräften auch weiterhin alles Gute bei ihrer überaus wichtigen und wertvollen Tätigkeit.

Weiter zur Feuerwehr Dimbach ...

Bericht und Fotos: OAW, Wolfgang Etzelsdorfer (Copyright 2019)

IMG_8720IMG_8721IMG_8722IMG_8724IMG_8725IMG_8726IMG_8727IMG_8728IMG_8729IMG_8730IMG_8732IMG_8733IMG_8736IMG_8737IMG_8739IMG_8740IMG_8742IMG_8744IMG_8747IMG_8748IMG_8749IMG_8751IMG_8752IMG_8754IMG_8757IMG_8759IMG_8760IMG_8762IMG_8763IMG_8765IMG_8766IMG_8769IMG_8771IMG_8773IMG_8775IMG_8782IMG_8784IMG_8785IMG_8786IMG_8789IMG_8791IMG_8794IMG_8795IMG_8796IMG_8797IMG_8798IMG_8799IMG_8800IMG_8801IMG_8803IMG_8805IMG_8806IMG_8807IMG_8808IMG_8809IMG_8810IMG_8815IMG_8817IMG_8819IMG_8821IMG_8823IMG_8826IMG_8827IMG_8829IMG_8831IMG_8832IMG_8833IMG_8835IMG_8836IMG_8838IMG_8839IMG_8840IMG_8841IMG_8842IMG_8843IMG_8845IMG_8847IMG_8848IMG_8851IMG_8852IMG_8853IMG_8855IMG_8856IMG_8858IMG_8860IMG_8861IMG_8864IMG_8865IMG_8868IMG_8871IMG_8876IMG_8880IMG_8881IMG_8882IMG_8883IMG_8884IMG_8885IMG_8887IMG_8890IMG_8891IMG_8894IMG_8896

Aktualisiert (17. April 2019) - 684 Zugriffe